Weg zu dem Drei Zonen Garten

Weg zu dem Drei Zonen Garten

Natur- und Landschaftsführer Markus Gastl

Der leidenschaftliche Gartenvisionär und Gründer des Hortus Insectorum und des Hortus Felix, zwei Gartenanlagen mit zusammen knapp 10.000 m2, möchte anderen Menschen helfen zu verstehen wie Garten funktioniert mit weniger Zeit, Arbeit und Geldeinsatz. Nach einer zweieinhalbjährigen Reise von 2000 bis 2003 mit dem Rad von Feuerland nach Alaska, auf der er sowohl die volle Schönheit der Natur als auch die Frevel an ihr gesehen hat, kam ihm die Idee des „Gartens der Insekten“. Das von ihm entwickelte „Drei Zonen Garten“-Modell ist einfach zu verstehen und bringt schnell Erfolge. Über das „Hortus Netzwerk“ hat er eine Plattform geschaffen für alle, die Freude am eigenen Gärtnern und dem Austausch mit Gleichgesinnten haben. Mittlerweile gibt es knapp 700 „Horti“, die alle auf einer gemeinsamen Karte auf www.hortus-netzwerk.de verzeichnet sind. Neben Führungen und Vorträgen, die Markus Gastl hält, kann man sich auch in seinen Büchern „Drei Zonen Garten“, „Ideenbuch Nützlingshotels“, „Permakultur und Naturgarten“ und in „Mehr Natur im Garten“ über sein Konzept und seine Erfahrungen informieren.

Im Vortrag „Der Weg zum Drei Zonen Garten“ zeigt Markus Gastl seine Motivation auf seinem eigenen Grund und Boden mit Veränderungen zugunsten der Natur zu beginnen. Wie ist das „Modell der Drei Zonen“ entstanden? Warum sind bei einem Hortus die 6 Prinzipien Vielfalt, Schönheit, Nutzen, Nachhaltigkeit, Kreislauf und Kreativität so wichtig? Was sind die ökologischen Grundlagen für ein funktionierendes System? Welche Rolle spielen Insekten und die einheimischen Pflanzen? All diese Fragen kommen zur Sprache und werden verständlich und kurzweilig erklärt. Zuhörer fühlen sich motiviert selbst zu beginnen nach dem Motto „Machen ist wie Wollen, nur krasser“!

Location

Kabarett-Theater Leipziger Funzel

Termine

Tickets kaufen

Sa.27.11.202115:00 Uhr

« zurück